Schröpfkopf Behandlung 


Bei der Schröpfkopf Behandlung handelt es sich um eine besondere Massage - Technik. Ausgeführt wird sie mit Hilfe des sogenannten Schröpfkopfes.

Die Haut wird vor der Massage mit Öl eingerieben. Dadurch kann der Schröpfkopf besser auf der Haut gleiten. Für die eigentliche Massage wird der Schröpfkopf leicht angesaugt und auf der Hautoberfläche verschoben. 

Die Schröpfkopf Massage hat sich als besonders geeignet bei der Behandlung von Muskelverspannungen herausgestellt. 

Dabei können Verspannungen sehr gut mit dieser Technik behandelt werden, die tief liegen. Das Bindegewebe wird stimuliert, Verklebungen gelöst und die Durchblutung gefördert. 


Hinweis: Durch den Zug des Schröpfkopfes kann es zu Einblutungen in die Haut kommen, es können sich kleine Blutergüsse bilden.

Diese sind harmlos wie "Knutschflecke" und nach  2 - 3 Tagen wieder verschwunden. 



Wirkungsweise:

• Lockern von Verspannungen 

• Schmerzlinderung 

• verbesserte Durchblutung 

• Stoffwechselanregung und Entschlackung 

• Stärkung der Abwehrkraft 

• beschleunigte Heilungsprozesse

• positive Organbeeinflussung über    Reflexbahnen

• Ausgleich des Säure - Basen -  Gleichgewichts

• vegetative Harmonisierung  (Freisetzung    von Endorphinen)

• Gewebestraffung



Die Schröpfmethode darf nicht angewendet werden bei:


• Diabetes 

• Thrombose 

• Blutungsneigung und Medikamenten zur  Blutverdünnung